Header_02.jpg

Bilderbücher sind ein ideales Medium, um Kinder in ihrer Erstsprache zu fördern und sie mit der Erzähl- und Schriftsprache vertraut zu machen.
Zweisprachige Bilderbücher haben den Vorteil, dass die Kinder dieselbe Geschichte in ihrer Erstsprache und in der Umgebungssprache hören und erleben können, wenn ihre Eltern, Animatorinnen und andere Bezugspersonen sie ihnen erzählen.

Gleichzeitig haben Eltern ebenfalls die Möglichkeit, sich mit der Umgebungssprache anhand von einfachen Texten auseinanderzusetzen.


Für Spielgruppen, Kindergarten oder Schulklassen mit einer grossen Bandbreite an vorhandenen Sprachressourcen ist es ein Vorteil, wenn die Geschichten in möglichst vielen Sprachen verfügbar sind. Die Kinder entdecken verschiedene Sprachen und Schriften. Eltern, ErzieherInnen und ältere Kinder mit entsprechenden Sprachkenntnissen können beim Erzählen einbezogen werden.

 

Die interkulturellen Bibliotheken übersetzen deshalb beliebte Bilderbücher in Sprachen, die auf dem Buchmarkt nicht erhältlich sind. Interbiblio unterstützt sie dabei, auch in Zusammenarbeit mit Bibliomedia Solothurn.

 

Eine Auswahl der Übersetzungen kann demnächst hier heruntergeladen werden.

 

Weitere Bilderbuchübersetzungen finden Sie auf folgenden Links:

Mitgliedsbibliotheken