Header_04.jpg

Erster Schweizer Vorlesetag am 23. Mai 2018!

Der nationale Vorlesetag, initiiert vom SIKJM, stellt das Vorlesen ins Zentrum. Das Konzept ist einfach: Wer Spass am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor: zu Hause, im Kindergarten, im Spital oder im Schwimmbad. Auch prominente Persönlichkeiten und Politiker/innen werden dazu aufgerufen vorzulesen. Bibliotheken, Quartierzentren, Buchhandlungen, Museen und andere Institutionen sind aufgerufen, an diesem Tag Vorleseveranstaltungen durchzuführen.

SIKJM Schweizer Vorlese Tag Positiv Bildzeichen

Die interkulturellen Bibliotheken am Vorlesetag:

 

Basel: JUKIBU

15.30 - 17.30 Uhr: Lesecafé

Das Team der JUKIBU bietet literarische Häppchen in den Sprachen Deutsch, Schweizerdeutsch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch, Türkisch, Englisch, Japanisch, Tamilisch, Arabisch, Ungarisch und Thailändisch.

Geschichten, Märchen, Gedichte und vieles mehr! Für Jung und Alt!

Erlebnisbericht von Martina Leinweber über das Lesecafé

 

Bern: Interkulturelle Bibliothek im Zentrum5

19.00 Uhr: Regula Rytz, Nationalrätin und Präsidentin der Grünen Partei Schweiz, liest aus ihren Lieblingsbüchern vor. Anschliessend Apéro und Austausch.

 

Biel: Multimondo / LibriMondo

14.30 - 16.00 Uhr: Geschichten auf Berndeutsch, Französisch, Arabisch und Spanisch. Für Kinder von 4 bis 7 Jahre und ihre Eltern.

Flyer

 

Freiburg: LivrEchange

  • 14.30 - 16.30 Uhr: Vorlesen im Rahmen des Projekts «Encore! Des Histoires!» (Geschichten und Bücher in vielen Sprachen) im Schönbergquartier
  • 15.00 - 16.00 Uhr: Vorlesen in mehreren Sprachen im Rahmen des Projekts «On papote»: Die Teilnehmenden des Projekts bringen ihre Kinder mit, um in Büchern zu schmökern und in ihren Sprachen vorzulesen. In Zusammenarbeit mit der Organisation Education Familiale.

Ana Caldeira Tognola, Direktorin LivrEchange, und Cristina Tattarletti, Co-Directorin Education Familiale, sprechen in RadioFreiburg über den Vorlesetag und die Wichtigkeit des Vorlesens, auch in der Muttersprache (04.05.2018): Beitrag hören (auf Französisch)

 

Köniz: Gemeindebibliothek

16.00 - 18.30 Uhr: Man(n) liest vor. Ein Sportler (Marco Wölfli, YB-Goalie), ein Musiker (Lorenz Hasler), ein Feuerwehrmann (Freddy Balsiger), ein Architekt (Urs Küenzi) und ein Facility Manager (Christophe Rüegsegger) lesen ihre Kinderbuchfavoriten vor.

Für Kinder ab ca. 4 Jahre

 

Lugano: Ricciogiramondo

14.30 - 16.00 Uhr:

- In der Bibliothek: Vorlesen und Zvieri für Kinder von 4 bis 7 Jahre. Flyer

- Im Asylzentrum «Cadro» in Lugano : Geschichten für Kinder auf Arabisch und Italienisch 

 

Luzern: Treffpunkt Interkulturelle Bibliothek

Im Rahmen der «Reisenden Geschichten» im und ums Bourbaki Panorama Luzern:

Die Geschichte der Anna Hood-Gang in fünf Sprachen – mit Hello Welcome und Interkulturelle Bibliothek

14.30 Uhr, Kunsthalle, ab 8 Jahren

Mehr Infos

 

Renens: Globlivres

14.30 - 15.30 Uhr: Die Kinder der tamilischen Schule lesen zwei Geschichten auf Tamilisch und Französisch:
Mautalaiyumkurangum = Le crocodile et le singe (Das Krododil und der Affe)

und

Payanam = Partir (Weggehen)
Für Kinder und Jugendliche von 6 bis 16 Jahren

 

Zürich: PBZ Hardau

15.00 Uhr: Der Entertainer Dominic Deville liest aus «Die supergeheime Pfötchen-Gäng – Der Zwei-Millionen-Körnerschatz» (Autorin: Katja Alves) vor.

Flyer

 

 

Aktionswoche gegen Rassismus

Anlass dieser Woche ist der Welttag der Unesco gegen Rassismus am 21. März.

Aktivitäten der interkulturellen Bibliotheken im Rahmen der Aktionswoche gegen Rassismus 2018:

Baden: global-BIB

  1. März 2018, 19.00 – 22.00 Uhr: Living Library

Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrungen sind bereit für die «Ausleihe» und spannende Dialoge.

Ohne Anmeldung und kostenlos

 

Fribourg: LivrEchange

  1. bis 25. März 2018: LivrEchange stellt den Teilnehmenden der Sprachateliers das Brettspiel Mille et un bonjours (1001 Begrüssungen) zur Verfügung. Das Spiel wurde von Lehrpersonen und SchülerInnen der Integrationsklassen der Berufsschule EPAI (l’Ecole professionnelle, artisanale et industrielle) sowie von Studierenden der Universität konzipiert.

Genève: Centre d'intégration culturelle (CIC)

  • 19. bis 25. März 2018: Bücherausstellung zum Thema Rassismus
  • 21. März 2018 um 15.00 Uhr: Märchen zum Thema Toleranz. Mit dem Erzähler Gilles Decorvet. Animation für Erwachsene und Kinder ab 7 Jahren.
  • 21. März 2018 um 18.00 Uhr: Vortrag von Ninian Hubert Van Blyenburgh: « Les mots qui blessent, des outils contre le racisme » (Worte, die verletzen. Instrumente gegen Rassismus). Im Rahmen des 25. Jubiläums des CIC.

Luzern: Treffpunkt Interkulturelle Bibliothek

  1. März 2018: Interkulturelles Kabarett zum Thema Rassismus mit dem senegalesischen Unterhaltungskünstler Ibrahima Ndiaye.

Kindernachmittag: 14.00 – 17.00 Uhr

Abendvorstellung für Erwachsene «Gegen Rassismus: Iboprofen!»: ab 19.00 Uhr

In Zusammenarbeit mit HelloWelcome, der Stadt Luzern und dem Literaturfest Luzern

Mehr Infos

 

St. Gallen: LibraForum

Schreibinsel: Jugendliche stellen eigene Texte zum Thema «Ankommen» vor.

  1. März 2018, 19.00 Uhr

Flyer

 

 

 

Mitgliedsbibliotheken