Menschen mit Migrationsgeschichte stellen rund 40% der Schweizer Bevölkerung dar: Wie kann eine Bibliothek diese heterogene Bevölkerungsgruppe ansprechen und so ihre Zielgruppe(n) nachhaltig erweitern?

 

Interbiblio bietet eine Weiterbildung für die Unterstützung der inter- und transkulturellen Öffnung in Bibliotheken an. 

 

Inter- und transkulturelle Bibliotheksarbeit ist eine Querschnittsaufgabe und betrifft alle Ebenen einer Institution. In dieser hybriden Weiterbildung werden Bibliotheken dabei unterstützt, mit niederschwelligen und handlungsorientierten Massnahmen und strategischer Netzwerkarbeit in den Bereichen Publikum, Programm und Personal neue Zielgruppen zu erschliessen.

 

Derzeit bieten wir die Weiterbildung nur auf Deutsch an. Ab 2025 wird sie auch auf Französisch durchgeführt.

 

Aktuelle und zukünftige Daten:

 

Kanton St. Gallen

 

 


Interview mit den beiden Co-Leiterinnen von Interbiblio über die neue Weiterbildungsreihe von Interbiblio

 

 

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.